JOHN OWEN
http://www.owen.at  
john@owen.at

Geboren 1947 in Yorkshire, England;
seit 1974 wohnhaft in Bad Leonfelden.

Gleichermaßen von Kunst und Naturwissenschaft begeistert, absolvierte John Owen als Chartered Chemist' of the Royal Institute of Chemistry in London und war jahrelang als Forschungschemiker tätig.
Erst in Österreich begann er, inspiriert von der Mühlviertler Landschaft, seine Experimentierfreudigkeit zunehmend der Malerei zu widmen.
1978 wurde ihm der Stipendienpreis der Internationalen Akademie für Bildende Kunst in Salzburg (Gründer Oskar Kokoschka) verliehen.
JOHN OWEN ÜBER SICH:
Als Kind verbrachte ich viel Zeit auf einem alten Landsitz in der Hügellandschaft Nordenglands.
Alles war dort von Menschenhand geschaffen: edel, bescheiden und umgeben mit einem mystischen Gefühl vergangener Zeiten. Das Klima war oft feucht, kalt und windig; die Landschaft eher karg und steinig.
Hier lernte ich wichtiges für mein Leben kennen: die zeitlose Stille der Natur; die Liebe für das Alte und scheinbar Unwesentliche und dass, wirklich Wertvolles nur mit Geduld und dem Willen nie aufzugeben, geschaffen werden kann. Diese Gedanken prägen mein Empfinden für das Mühlviertel sowie meine Versuche diese einzigartige Landschaft bildnerisch darzustellen.

zur Ausstellung THE WAY I SEE IT - Aquarelle von John Owen
1.3. bis 1.4.2016
back to top
Zülow Gruppe Kunstverein Galerie
Landes- Kulturzentrum OÖ, Ursulinenhof
4020 Linz, Landstrasse 31
Tel. & Fax: +43 - 732 - 79 41 20
e-Mail: galerie@zuelow.co.at
Kulturquartier
Zuelow Z